Du betrachtest gerade Besuchen Sie Schloss Neuschwanstein | Ein Märchenschloss in Bayern

Wenn Sie auf der Suche nach einem märchenhaften Erlebnis sind, ist Schloss Neuschwanstein der richtige Ort für Sie. Dieses Schloss, eine wahre Perle Bayerns, verspricht ein außergewöhnliches Abenteuer.

Wenn Sie sie besuchen möchten, sind Sie hier genau richtig. In diesem Artikel gebe ich Ihnen alle Informationen, die Sie für einen Besuch benötigen.

Schloss Neuschwanstein: ein verwunschener Ausflug im Herzen Bayerns

Abseits vom Trubel der Großstädte thront das Schloss Neuschwanstein majestätisch auf einem Felsvorsprung und überblickt die malerische bayerische Landschaft.

Dieses von König Ludwig II. im 19. Jahrhundert erbaute Schloss ist das Spiegelbild eines wahr gewordenen Traums.

Eine beeindruckende Leistung, die von der überbordenden Phantasie eines Herrschers zeugt, der Kunst und Kultur liebte.

Inspiriert von Richard Wagners Opern, ist Neuschwanstein ein architektonisches Meisterwerk, das neugotischen Stil mit Elementen der Renaissance verbindet.

Schlossarchitektu rNeuschwanstein
Je weiter Sie gehen, desto mehr architektonische Details werden Sie bemerken.

Die hoch aufragenden Türme, die farbenfrohen Wandmalereien und die prächtigen Innenräume entführen die Besucher in eine Welt der Träume und der Fantasie.

Unter den deutschen Schlössern ist es eines der schönsten und meistbesuchten.

Das Schloss kann mit einer Führung besichtigt werden. Sie können es nicht auf eigene Faust besichtigen. Das kann ein Nachteil für Menschen sein, die sich gerne Zeit nehmen und die Dinge selbst entdecken möchten. Die Anwesenheit eines Führers gibt Ihnen jedoch die Möglichkeit, Anekdoten über die Burg zu hören und so viele technische und historische Informationen wie möglich zu erhalten.

 

Höhepunkte eines Besuchs im Schloss Neuschwanstein

  • Die beeindruckende Architektur spiegelt den Genius und die Leidenschaft von König Ludwig II. wider.
  • Atemberaubender Panoramablick auf die umliegende Landschaft.
  • Von Wagner-Opern inspirierte Wandmalereien.
  • Das Schlafzimmer von König Ludwig II. ist mit seinen geschnitzten Holzarbeiten ein Spektakel für sich.

Nachteile eines Besuchs von Schloss Neuschwanstein

  • Das Schloss kann nur im Rahmen einer Führung besichtigt werden.
  • Der massive Zustrom von Touristen während der Hochsaison macht den Besuch weniger angenehm.
  • Das Schloss ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht vollständig zugänglich.
  • Das Fotografieren im Inneren des Schlosses ist verboten.

 

Was kann man im Schloss Neuschwanstein sehen?

Ein Besuch von Schloss Neuschwanstein ist ein wahres Eintauchen in eine Welt der Träume und der Erhabenheit. Hier ist eine Zusammenfassung dessen, was Sie sehen werden, wenn Sie dieses bayerische Schloss besuchen.

Das Äußere des Schlosses ist ein Spektakel. Seine grandiose Architektur, eingebettet in eine malerische bayerische Landschaft, bietet ein Bild, das eines Märchens würdig ist. Bevor Sie das Schloss betreten, sollten Sie sich Zeit nehmen, um die Schönheit der schlanken Türme und der reich verzierten Fassaden zu bewundern.

Schlossinneres neuschwanstein
Die Küche des Schlosses bietet einen Einblick in das Leben vergangener Tage.

Im Inneren ist jeder Raum ein Kunstwerk. Beginnen Sie mit der Eingangshalle mit ihren majestätischen Säulen und der kunstvoll bemalten Decke. Dann gehen Sie weiter zum Thronsaal. Obwohl König Ludwig II. vor seiner Fertigstellung starb, ist er mit seiner Sternenkuppel und den beeindruckenden Mosaiken immer noch ein atemberaubendes Spektakel.

Und verpassen Sie nicht den Sängersaal. Dieser Saal, der nie für musikalische Aufführungen genutzt wurde, ist eine Hommage an die Liebe des Königs zu Richard Wagner. Die Wandmalereien stellen Szenen aus der Parsifal-Sage dar und verleihen dem Raum einen Hauch von Mystik und Romantik.

Auch das Schlafzimmer des Königs muss man gesehen haben. Die Holzarbeiten, die Wandmalereien und die prächtigen Möbel geben einen Einblick in den raffinierten Geschmack und die Leidenschaft von König Ludwig II. für Kunst.

Nach der Besichtigung bietet Schloss Neuschwanstein auch eine Reihe von Outdoor-Aktivitäten. Die umliegenden Gärten sind ideal für einen gemütlichen Spaziergang durch verschlungene Wege und Blumenbeete.

schloss Neuschwanstein
Gut platziert in der Umgebung, können Sie außergewöhnliche Fotos von Schloss Neuschwanstein machen.

Wenn Sie tolle Fotos vom Schloss machen wollen, sollten Sie einen Abstecher zur Marienbrücke machen. Von dieser Hängebrücke aus hat man den besten Blick auf das Schloss. Das Bild des Schlosses, das sich über die Schlucht erhebt, mit den Bergen im Hintergrund, ist ein Anblick, den man nicht verpassen sollte.

 

Wie viel kostet der Eintritt zum Schloss Neuschwanstein?

Es ist aus zwei Gründen wichtig, dass Sie Ihre Tickets für Schloss Neuschwanstein im Voraus buchen:

  • Sie kann nur im Rahmen von Führungen mit einem deutsch- oder englischsprachigen Führer oder mit Hilfe einer Audioführung erkundet werden. Es gibt nur wenige Termine pro Tag, also buchen Sie den Termin, der Ihnen am besten passt.
  • Schloss Neuschwanstein ist sehr beliebt. Wenn Sie nicht mehrere Wochen im Voraus buchen, ist die Auswahl an Tagen und Zeiten begrenzt.

Eintritt zum Schloss Neuschwanstein:

  • 17,50 € für einen Erwachsenen
  • 2,50 € für ein Kind von 0 bis 17 Jahren.

 

Wie lange dauert ein Besuch im Schloss Neuschwanstein?

Eine geführte Besichtigung von Schloss Neuschwanstein dauert etwa 35 Minuten, aber Sie sollten mindestens zwei bis drei Stunden einplanen, um die Anlage in vollen Zügen genießen zu können.

Diese Zeit beinhaltet den Spaziergang zum Schloss und die Erkundung der umliegenden Gärten.

Die besten Aussichten auf ein schönes Panorama haben Sie zwischen Mai und September. Wenn das Wetter sonniger und weniger bewölkt ist, wird der Horizont klarer.

 

Wo liegt Schloss Neuschwanstein?

Schloss Neuschwanstein befindet sich in Bayern, Deutschland, nicht weit von der österreichischen Grenze entfernt.

Die genaue Adresse von Schloss Neuschwanstein ist Neuschwansteinstraße 20, 87645 Schwangau.

Wie komme ich zum Schloss Neuschwanstein?

Um das Schloss mit dem Auto zu erreichen, nehmen Sie die Autobahn A7 bis zur Ausfahrt Füssen und fahren dann auf der B17 in Richtung Schwangau. In der Nähe gibt es gebührenpflichtige Parkplätze.

Wenn Sie öffentliche Verkehrsmittel bevorzugen, nehmen Sie den Zug nach Füssen und dann den Bus zum Schloss. Es gibt regelmäßige Shuttlebusse vom Bahnhof zum Schloss.

 

Wie sind die Öffnungszeiten von Schloss Neuschwanstein?

Das Schloss ist täglich geöffnet, außer am 24. Dezember, 25. Dezember, 31. Dezember und 1. Januar.

Die Öffnungszeiten sind:

  • 1. April bis 15. Oktober: 9.00 bis 18.00 Uhr
  • 16. Oktober bis 31. März: 10.00 bis 16.00 Uhr.

 

Schloss Neuschwanstein: lohnt sich der Besuch?

Wenn ich meinen Besuch im Schloss Neuschwanstein in einem Ausdruck zusammenfassen müsste, dann wäre es ein Märchen. Wenn man am Fuße dieses gigantischen Bauwerks ankommt, fühlt man sich buchstäblich in eine andere Welt versetzt, in die der Märchen aus der eigenen Kindheit. Das ist kaum verwunderlich, denn Walt Disney ließ sich von diesem Schloss für die Kulissen des ersten Disneylands inspirieren, das 1955 gebaut wurde.

Schon beim Betreten war ich von der schieren Größe des Schlosses und seinem einzigartigen Baustil beeindruckt. Aus der Ferne mag es wie eine mittelalterliche Festung aussehen, aber aus der Nähe ist es ein Schloss aus dem 19. Jahrhundert mit einer romantischen Ästhetik, die die Vision eines Mannes, König Ludwig II. von Bayern, widerspiegelt.

Bei meinem Besuch entdeckte ich Räume mit Fresken, die von mittelalterlichen Legenden inspiriert sind, und Möbel, die direkt aus einem Grimmschen Märchen stammen. Der Saal Louis II. schien mir das Herzstück des Schlosses zu sein, mit seinen majestätischen Dekorationen und seinem königlichen Ambiente.

Mir hat es nicht gefallen, dass ich für die Besichtigung des Schlosses einen Führer mitnehmen musste. Die Informationen, die ich erhielt, waren zwar interessant, aber ich hätte es vorgezogen, die Burg in meinem eigenen Tempo erkunden zu können. Manchmal möchte man einfach die Atmosphäre eines Ortes in sich aufnehmen, ohne ständig mit Informationen bombardiert zu werden.

Ich war auch überrascht und sogar enttäuscht, dass es nicht möglich war, Fotos im Inneren des Schlosses zu machen. Ich verstehe natürlich das Argument des Denkmalschutzes, aber es tut mir leid, dass ich einige der denkwürdigsten Details des Schlosses nicht verewigen konnte.

Abschließend kann ich sagen, dass mein Besuch im Schloss Neuschwanstein eine gemischte Erfahrung war. Einerseits war ich beeindruckt von der grandiosen Architektur des Schlosses und den Schätzen, die es birgt. Andererseits war ich von der Strenge der Führung und dem Fotografierverbot enttäuscht. Trotz dieser Nachteile bin ich der Meinung, dass sich der Besuch lohnt, und sei es nur wegen der außergewöhnlichen Schönheit des Schlosses und der Reise in die Vergangenheit, die es bietet.

 

Was kann man in der Nähe von Schloss Neuschwanstein sonst noch unternehmen?

Nach dem Besuch von Schloss Neuschwanstein hält Bayern noch viele weitere Überraschungen für Sie bereit:

  • Besuchen Sie die andere Residenz König Ludwigs II: Schloss Hohenschwangau.
  • Machen Sie einen Spaziergang durch die charmante Stadt Füssen.
  • Erkunden Sie die Wanderwege des Naturparks Ammergauer Alpen.
  • Machen Sie eine Schifffahrt auf dem Forggensee.
  • Entdecken Sie das Museum der Könige von Bayern, um mehr über die Geschichte der Region zu erfahren.
  • Nehmen Sie sich Zeit, um ein Juwel der Rokokoarchitektur zu bewundern: die Kirche Saint-Coloman.
  • Radeln Sie entlang der Romantischen Straße, die auch als „Romantische Straße“ bezeichnet wird.
  • Besuchen Sie die Abtei Ettal, ein beeindruckendes Benediktinerkloster.
  • Genießen Sie einen Tag beim Skifahren oder Wandern am Tegelberg.
  • Entspannen Sie sich in der Königlichen Kristall-Therme.

DenisDenis
Als professionelle Bloggerin nutze ich meinen flexiblen Zeitplan, um viel zu reisen. Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste!